Zum Inhalt springen

Ehevertrag

DIE ZEIT LÄUFT. CHECK-UP FÜR BESTEHENDE NACHLASSPLANUNG

Ein Check-up ist für bestehende Nachlassplanungen bevorzugterweise vor dem 1.1.2023, dem Inkrafttreten des ersten Teils des revidierten Erbrechts, vorzunehmen. Aktuelle Regelung, klare Formulierung Testament, Erbvertrag, Ehevertrag Liegen bereits erbrechtliche Bindungen vor? Ja? Ein Testament oder Erbvertrag? Was ist dessen Inhalt? Gibt es weitere Dokumente, wie Ehevertrag, Vorsorgeauftrag, Vollmachten, Patientenverfügungen, Verkehrswertschätzungen? Was ist darin vorgesehen? Sind die Regelungen noch aktuell? Haben… Weiterlesen »DIE ZEIT LÄUFT. CHECK-UP FÜR BESTEHENDE NACHLASSPLANUNG

Ehevertragliche Vorschlagszuweisung und deren erbrechtliche Behandlung.

Bevorzugung des Ehegatten Oft möchten ältere Paare zur Altersvorsorge und junge Paare mit Nachkommen und Hauskauf den anderen Ehegatten begünstigen. Dies ist u.a. durch ehevertragliche Vorschlagszuweisung möglich. Ohne Ehevertrag Für den überlebenden Ehegatten ist oft entscheidend, was er aus Güterrecht erhält. Ohne Ehevertrag unterstehen die Ehegatten grundsätzlich den Vorschriften über die Errungenschaftsbeteiligung. Gesetzlich ist eine hälftige Beteiligung am Vorschlag vorgesehen.… Weiterlesen »Ehevertragliche Vorschlagszuweisung und deren erbrechtliche Behandlung.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial